Aktuelles

sonnenbr2016_web

Handwerkskunst und Hightech im Zevener Brillenhaus

Beim Design einer Brille kommt es auf jedes Detail an, damit Dinge wie Stabilität, Tragekomfort und Funktion im täglichen Gebrauch zusammenspielen. Ein gutes Beispiel dafür ist die Kollektion von Götti-Brillen, die neuerdings im Zevener Brillenhaus in der Fußgängerzone erhältlich ist. „Das Design der Götti-Brillen, die in Zeven exklusiv bei uns angeboten werden, wirkt immer harmonisch und in sich stimmig. Spannende Akzente machen aus jedem Modell eine unverkennbare „Götti“. Die in der Schweiz entworfenen und von Augenoptikern entwickelten Modelle sind ausgesprochen tragbar und gut kombinierbar“ war von dem Optometristen und Augenoptikermeister Frank Roßdeutscher vom Team des Zevener Brillenhauses zu erfahren.„Die gesamte Kollektion wird bei Spezialisten ihres Faches hergestellt. Mit den Produktions-Standorten in Deutschland, Österreich und Japan hebt sich Götti von vielen Kollektionen ab, die mit einfachen Mitteln in billigen Produktions-Ländern herstellen. Diesen Unterschied sieht man nicht nur. Man fühlt ihn auch. Denn der „letzte Schliff“ geschieht bei jeder Götti in Handarbeit“ sagte der Brillen-Fachmann.Petra von Bargen, Inhaberin des Zevener Brillenhauses und selber Trägerin eines Götti-Modells, betonte die gelungene Verbindung von Handwerkskunst und Hightech. So wird beispielsweise bei Titanium-Modellen auf eine Keramik-Beschichtung anstelle von Lacken gesetzt. Bei den Modellen aus Kunststoff oder Büffelhorn wird ebenfalls auf erste Qualität Wert gelegt. Und nicht nur die Sonnenbrillen der Kollektion sind von Anfang an als Lieblingsbrillen gedacht und auch so entworfen. Farbe und Form passen und machen den Blick in den Spiegel zum noch angenehmeren Erlebnis. Außenaufnahme